9,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(3,96 / 100 ml)
zzgl. Versand

13,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(5,56 / 100 ml)
zzgl. Versand

7,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(7,90 / 100 ml)
zzgl. Versand

7,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(7,90 / 100 ml)
zzgl. Versand

10,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(4,36 / 100 ml)
zzgl. Versand

7,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(7,90 / 100 ml)
zzgl. Versand

14,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(29,80 / 1 L)
zzgl. Versand

5,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(5,90 / 100 ml)
zzgl. Versand

9,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(19,80 / 100 ml)
zzgl. Versand

9,90

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(9,90 / 100 ml)
zzgl. Versand

6,99

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(2,80 / 100 ml)
zzgl. Versand

6,99

Enthält 10% Mehrwertsteuer
(2,80 / 100 ml)
zzgl. Versand

Öl - damit kochen Sie wie geschmiert

Öl in der Küche:

Öle unterschiedlichster Art sind ein wichtiger Bestandteil jeder Küche. Ohne Sie wären viele Gerichte gar nicht denkbar. Die meisten (Hobby)köche verwenden nicht nur ein Öl, sondern bedienen sich je nach Gericht und gewünschtem Geschmack an unterschiedlichen Sorten. Man unterscheidet zwischen kalt gepressten und nativen Ölen, speziell für Olivenöl gibt es noch die Qualitätsstufe nativ extra. Öle finden sowohl in der kalten als auch in der warmen Küche Verwendung. Kalt sind sie vor allem wichtiger Bestandteil von Salatdressings. Gerade hier ist eine gute Qualität wichtig, da der Geschmack des Öls deutlich in den Vordergrund tritt. Einige Sorten, die kalt gepressten wie zum Beispiel Kürbiskernöl oder Walnussöl, dürfen gar nicht erhitzt werden, da sonst gesundheitsschädigende Stoffe entstehen können. In der warmen Küche werden Öle meist verwendet, um Lebensmittel scharf anbraten zu können. Hier muss darauf geachtet werden, ein Öl zu verwenden, das hohe Temperaturen verträgt: Sonnenblumenöl eignet sich sehr gut, Olivenöl ist bedingt erhitzbar, 180° Celsius sollten nicht überschritten werden. Für die asiatische Küche mit viel Gemüse eignen sich auch Sesamöl oder Kokosöl sehr gut, beide sind hoch erhitzbar. Rapsöl hingegen eignet sich nicht zum scharfen Anbraten, ist aber ideal zum Schmoren und Dünsten. Generell kann man sagen, dass ein Blick auf das Flaschenetikett hilfreich ist: Das Öl darf umso höher erhitzt werden, je mehr gesättigte und einfach ungesättigte Fettsäuren es enthält. Bei der Verwendung des richtigen Öls spricht nichts gegen ein scharf angebratenes Steak mit tollen Röstaromen.

Das Fettsäuremuster von Öl:

Nicht nur für den guten Geschmack Ihrer Gerichte, sondern auch für Ihre Gesundheit können Öle einiges tun, enthalten sie doch je nach Sorte wertvolle Fettsäuren. Für eine die Gesundheit fördernde Ernährung ist das Fettsäuremuster entscheidend. Man unterscheidet zwischen gesättigten (ohne Doppelbindung), einfach ungesättigten (mit einer Doppelbindung) und mehrfach ungesättigten Fettsäuren (mit zwei oder mehr Doppelbindungen). Diese Kategorisierung macht ein Öl aber noch nicht gesund oder ungesund, sondern entscheidet über die Eignung des Öls, gut erhitzbar zu sein. Grob kann man sagen: je mehr Doppelbindungen, desto empfindlicher ist das Öl. Die für Ihre Gesundheit wichtigsten Stoffe im Öl sind die essenziellen Fettsäuren Alpha-Linolensäure und Linolsäure, besser bekannt als Omega 3 und Omega 6. Dies müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann. Hier bietet sich besonders Rapsöl zur Verwendung an.

Öle online kaufen im Bauernladen Helene:

Wir bieten eine breite Auswahl unterschiedlicher Öle an, zum Teil in Bio-Qualität. Ganz besonders empfehlen wir unsere Gewürzöl-Spezialitäten. Mit Chili versetztes Öl zum Beispiel bringt ganz neue Geschmackserlebnisse in Ihre Küche, auch Öl mit Thymian ist erhältlich. All unsere Öle stammen von den folgenden, allesamt österreichischen Lieferanten und garantieren hohe Qualität und liebevolle Herstellung: Öle Kovacs, Farmgoodies, Alois Rebene und von der Familie Kerbler.

Wir lieben nicht nur Gemüse, sondern auch Cookies 🍪